Fortbildung > Seminarprogramm 2018 > Seminar 04.2018
Seminarprogramm

Seminar 04.2018

Aktuelle Fragen des Straßenrechts

Datum/Zeit: Donnerstag, 15.02.2018, 10:00 – 16:00 Uhr, Maximale Teilnehmerzahl 80

Ort: Landesbetrieb Straßenbau NRW, RNL Ruhr Haus Bochum, Harpener Hellweg 1, 44791 Bochum

Leitung: Regierungsdirektor Joachim Majcherek

tl_files/VSVI-NRW/Standards/Allgemein/horline.png

Programm und Referenten:

Referent: RD Joachim Majcherek, Landesbetrieb Straßenbau NRW

Anbau, Sondernutzung

  • Aktuelle Rechtsprechung
  • Änderung der Zufahrt – Sicherheit und Leichtigkeit –Schutzzweck der Norm
  • Straßenbeleuchtungsanlagen Umfang der rechtlichen Regelungen

Versorgungsleitungen/Telekommunikation

  • Verdrängung einer dinglich gesicherten Leitung (BVerfG)
  • Vorteilsausgleich – Darlegungs- und Nachweispflichten, Technisch wirtschaftliche
    Funktionseinheit, Mehrlängenproblematik, Restnutzungsdauer
  • Abgrenzung von Rahmenvertrag und Konzessionsvertrag im Hinblick auf
    die Folgekosten im Bereichvon Ortsdurchfahrten
  • Umsetzung des neuen TKG-Breitbandausbaus
  • Erfahrungen mit untiefer Verlegung, alternative Verlegemethoden
  • Mitnutzung von Infrastrukturen – vertragliche Muster
  • Mitverlegung, vertragliche Gestaltungen, Bedarfsprüfung, Materialkonzept
  • Beihilferechtliche Beurteilung bei der Vermarktung Verkehrssicherungspflicht
  • Aktuelle Rechtsprechung
  • Straßenbäume und Nachbarschaft
  • Sicherheitsanforderungen bei Mäharbeiten
  • Pflichten beim Tiefbau

Referent: RD Herbert Göbbeln, Landesbetrieb Straßenbau NRW

Planfeststellungsrecht

  • Vorarbeiten und Anhörungsrechte, Duldungspflichten
  • Lärm- und Verkehrsprognosen
  • Abstufung einer Landesstraße
  • Rechtsprechung zum Planfeststellungsrecht, abschnittsweise Planfeststellung,
    illegaler Radwegebau im FFH-Gebiet
  • Umfang der gemeindlichen Planungshohei
  • Ansprüche aus dem Kreuzungsverhältnis

zum Anmeldeformular