Seminarprogramm

Seminar 08.2019

Aktuelle Fragen des Straßenrechts

Datum/Zeit: Donnerstag, 14.03.2019, 10.00 – 16.00 Uhr, Maximale Teilnehmerzahl 80

Ort: Landesbetrieb Straßenbau NRW, Betriebssitz Gelsenkirchen, Wildenbruchplatz 1,
45888 Gelsenkirchen

Leitung: Regierungsdirektor Joachim Majcherek, Landesbetrieb Straßen.NRW

tl_files/VSVI-NRW/Standards/Allgemein/horline.png

Programm und Referenten:

Referent: RD Joachim Majcherek, Landesbetrieb Straßenbau NRW

Anbau, Sondernutzung

  • Aktuelle Rechtsprechung
  • Begriff des Hochbaus
  • Protestplakate gegen Straßenplanung
  • Ausnahme vom Anbauverbot für einen Ersatzwohnbau

Versorgungsleitungen/Telekommunikation

  • Umsetzung des neuen TKG – Breitbandausbau/5G
  • Vorteilsausgleich Grundlagen und aktuelle Rechtsprechung
  • Folgekostenregelung bei Verlegung einer dinglich gesicherten Versorgungsleitung
  • Kosten für Grundstücksentschädigungen

Verkehrssicherungspflicht

  • Aktuelle Rechtsprechung;
  • Überwuchs Selbsthilferecht
  • Straßenentwässerung/Überschwemmungsschaden
  • Beschädigte Starkstromleitung
  • Räum- und Streupflicht auf Teilen des öffentlichen Gehwegs
  • Straßenschild Standfestigkeit

Referent: RD Herbert Göbbeln, Landesbetrieb Straßenbau NRW

Planfeststellungsrecht

  • Rechtsprechung zum Planfeststellungsrecht
  • Planungsfragen bei der Erneuerung von Straßen
  • Abgrenzung Unterhaltung zur notwendigen Planfeststellung
  • Sanierungspflicht in Gefahrensituationen
  • Umweltanforderungen: Vorlage an den EuGH
  • Auslegung der Wasserrahmenrichtlinie
  • Anzuwendende Sicherheitsstandards in der Straßenplanung Leverkusener Rheinbrücke
  • Umsetzung der Seveso III-Richtlinies

zum Anmeldeformular

Zurück