Bezirksgruppen > BG Bonn > Exkursionen & Berichte BG Bonn
BG-Bonn

Baustelle der „Thermen- und Badewelt Euskirchen“

Ein privater Investor hat dort eine moderne und für Nordrhein-Westfalen bisher einzigartige Badelandschaft auf 18000qm mit Gesamtkosten von ca. 70Mio Euro erstellt. Neben einem Badeparadies für Wellness und Gesundheit (2100qm Wasserfläche; 14 Saunen) wurde auch ein Schwimmbad für den Schul- und Vereinssport geschaffen, das auch zeitweise von den Thermebenutzern und Euskirchener Bürgern besucht werden kann.

Weiterlesen …

Brückenbesichtigung bei Lohmar

In der Gemeinde Lohmar in der Nähe von Bonn sind in den letzten Jahren einige sehr interessante Brückenkonstruktionen im Zuge von Gemeindestraßen und Radwegen entstanden, die bundesweite Beachtung finden. 
Unser Kollege Dipl.-Ing. Frank Miebach hat diese innovativen „Holzhybridkonstruktionen“ in seinem Ingenieurbüro entworfen und die Bauüberwachung übernommen.

Weiterlesen …

Baustellenbesichtigung Hochmoselbrücke

tl_files/VSVI-NRW/Bezirksgruppen/Bonn/Exkursionen_Berichte/2011/Hochmoselbruecke-1.jpgMit einem hochmodernen Reisebus der Firma Schäfer, Mechernich ging es nach Bonn-Ramersdorf. Hier stiegen 40 Kolleginnen und Kollegen aus den Bezirksgruppen Bonn und Köln zu. Auf der Baustelle trafen wir noch 4 Bauingenieurstudenten, die extra für die Veranstaltung aus Siegen angereist waren.
Pünktlich um 11 Uhr wurden wir von der Leiterin des Landesbetriebes Mobilität (LBM Trier), Frau Ltd. RGBDir. Edeltrud Bayer, auf der Baustelle begrüßt und das Projekt vorgestellt:Im Zuge der A60 und B 50 n ist ein Lückenschluss von ca. 30 km zwischen dem Autobahnkreuz Wittlich (A1) und dem derzeitigem Ausbauende der B50n bei Hahn mit über 40 Bauwerken und einen Investitionsvolumen von rund 270 Millionen Euro in Vorbereitung. Es gilt den belgisch-niederländischen Raum mit dem Rhein-Main-Gebiet und beide Regionen mit dem Flughafen Hahn zu verbinden.

Weiterlesen …

Kanzlerbungalow in Bonn

Als Jahresabschlussveranstaltung hatten wir uns vorgenommen, den Kanzlerbungalow in Bonn zu besuchen. Das Gebäude liegt im abgeschlossenen Bereich des „Ministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit“, dem ehemaligen Bundeskanzleramt. Er gehört zur Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland und ist erst seit Kurzem zugänglich. Daher wunderte sich niemand über die Sicherheitsvorkehrungen mit vorheriger namentlicher Anmeldung und Kontrolle der Personalausweise beim Betreten des Areals.

Weiterlesen …