Bezirksgruppen > BG Bonn > Exkursionen & Berichte > Kurzreise nach Heilbronn
BG-Bonn

Kurzreise nach Heilbronn

Vom 05. – 07. Juli 2018 stand eine Kurzreise nach Heilbronn mit einer 11-köpfigen Gruppe in einem Kleinbus auf dem Programm. Im Besucherzentrum der VIA West 6 GmbH, die den 6-streifigen Ausbau der A 6 von Wiesloch bis zum Autobahnkreuz Weinsberg (A 6/A 81) bei Heilbronn verantwortet, erfuhren wir Interessantes über den Ausbau einer Autobahn unter Verkehr. Durch das starke Wachstum der Metropolregionen Rhein/Main und Rhein/Neckar hat die A 6 eine besondere Bedeutung. Die A 6 ist das bisher größte ÖPP-Projekt in Baden-Württemberg mit 26 km Länge, 36 neu zu bauenden Brücken und einem Projektvolumen von 1,3 Mrd. €. Technischer Höhepunkt ist der Ausbau der Neckartalbrücke bei Neckarsulm mit 1300 Meter Länge, einer Trogbrücke in Stahlverbundbauweise, deren Bau wir uns vor Ort anschauen konnten. Das Bauen unter Verkehr und beengten Verhältnissen bewirkt immer besondere Herausforderungen.

Weiter ging es dann noch am selben Tag nach Bad Wimpfen, einer traumhaften Fachwerkstadt im fränkischen Teil von Baden mit toller Altstadtsilhouette und Blick auf den Neckar.

tl_files/VSVI-NRW/Bezirksgruppen/Bonn/Exkursionen_Berichte/Bilder 2019/Bild Kurzreise Heilbronn.jpg

Am nächsten Tag ging es dann unter Tage in das Salzbergwerk Bad Friedrichshall, das eines der größten in Europa ist. Durch seine Lichtinszenierungen und modernsten Präsentationen in begehbaren Würfeln werden dem Besucher die Salzentstehung, die Salzchemie und die Salzverwendung näher gebracht. Für Nostalgiker interessant ist, dass man auch über eine 40 Meter lange Rutsche nach unten gelangen kann und sich dabei wie ein Bergmann früherer Tage fühlt.

Am Nachmittag ließen wir uns nach einem kurzen Stadtrundgang mit Erläuterung der experimenta- Architektenbauten das Bundesgartenschaugelände (BUGA 2019) erläutern. Das Konzept der BUGA ist die Verknüpfung der Stadtteile Heilbronns, die durch den Neckar und Neckarseitenkanal getrennt sind, wiederherzustellen. Den anstrengenden Tag mit vielen Impressionen ließen wir auf einem privaten Weingut bei Trollinger und Lemberger ausklingen. Hier wurde nochmals deutlich was Heilbronn in der Region Neckar-Franken alles zu bieten hat: Weinberge, Innovation, Hochschulen, die Heilbronn zu einer sympathischen Stadt in einer der wirtschaftsstärksten Regionen Deutschlands machen.

Auf der Rückreise besuchten wir noch das Technikmuseum in Sinsheim, das neben einer begehbaren Concorde und weiteren Flugzeugen, Oldtimer, Lokomotiven, Formel 1-Fahrzege und vieles mehr zu bieten hat und durch die Lage direkt neben der A 6 gut zu erreichen ist.

Zurück